Zur Navigation | Zum Inhalt

5. Austragung des Sprinttriathlons in Großsteinbach

Einige von uns waren auch heuer wieder am Start. Bei Sonne aber auch böigem Wind ging es am Samstag (5.5.2012) los.

Philipp Reiner wird gesamt Sechster. Nach einer super Platzierung nach dem Radfahren konnte er beim Laufen einen weiteren Platz gutmachen. Ein tolles Ergebnis! Doris Falk wird 2. in ihrer Alterssklasse, 27. gesamt bei den Damen; Norbert Plasch wird beim Laufen auch etwas hergebeutelt. Schaut euch aber das Foto an, so läuft man vermutlich technisch richtig - auch mit Krämpfen (nicht ganz schmerzfrei). Wolfi Miutz wird Jubiläums-100er!; Harry Hubmann im parallel ausgetragenen Hobby-Duathlon im Gesamtklassement 5!
Gratulation an Alle! Sollte ich wen von uns übersehen haben, bitte um Nachsicht, die Performance der Zeitnehmungsportale ist ja bestens - da kann man überhaupt nicht mehr filtern oder nach Vereinen suchen; danke an den dem Verein nicht ganz unbekanntem Trainingskollegen für die Fotos;
Mehr zum Rennen hier ...

schwimmen

Schwimmstart im kristallklaren Wasser ... erinnert ein wenig an die Trimotion

IMG_20120505_142735

Wolfi steigt auf ...

laufen

Der Malermeister beim schmerzfreien Lauf...

unser Patrick Muchitsch war dabei und berichtet:

Es war der erste wirkliche Test in dieser noch jungen Saison! Das Training wurde die letzten Wochen davor immer spezifischer und bei Umfängen von 15 Stunden und mehr hatte ich bereits gemerkt,  dass ich über die Wintermonate richtig gut trainiert habe!
Der Start war hektisch aber ich bewahrte die Ruhe und ließ mich nicht dazu verleiten auf den ersten Kilometern zu überpacen!Schlussendlich fand ich in der Verfolger-Gruppe meinen Platz und wechselte nach 37:56 min auf das Bike! Auf Platz 16 liegend, begann eine tolle Aufholjagt! Bei richtig geilem schottischem Wetter (Kälte, Regen und Wind der von allen Seiten kam) lag ich nach der ersten Runde (20km) bereits auf Platz 10! Immer mit einem Lächeln im Gesicht machte ich weiterhin Druck und die nächsten beiden Gegner wurden förmlich überrollt!
Dann kam es zur bis dato bittersten Situation in meiner Karriere: Bei KM28 auf P8 liegend, schmiss ich das Rennen weg! In einer Linkskurve, auf sehr glitschigen Asphalt, kam ich zu Sturz..... und bis alle Systeme bei mir und dem Bike wieder auf GO waren, sind mehr als 2Minuten vergangen! Verzweifelt versuchte ich mich unter Schmerzen (Schürfwunden und Prellungen an der Schulter, Ellbogen und Oberschenkel) nochmal heran zu kämpfen aber das blieb ohne Erfolg! Nach 1:04:50h stieg ich nochmals in die Laufschuhe um auf den letzten 5km (19.56min)wenigstens P3 in der Ak zu verteidigen! Aber auch das blieb ohne Erfolg und so finishte ich in einer Zeit von 2:04:40h   Platz 14 Gesamt und Platz 4 in der AK M-Elite1
Fazit des Rennens: Von dem Klingeln des Weckers um 6 Uhr früh bis zur Finishline hab ich absolut alles richtig gemacht! Bis auf den einen einzigen Fehler bei KM28 und der kostete mir eben diesen angestrebten Top10 Platz und Platz 2 in der Ak! Schade, aber zum Glück ist mir nicht mehr passiert! Außer Prellungen und Schürfwunden, die in eine paar Tagen verheilt sind.

fällt durchaus zufriedenstellen aus!
Unzählige Triathlon und Duathlon Teilnahmen im In- und Ausland sowie zahlreiche Podestplätze. Besonders hervorzuheben natürlich der Steirische Vizemeistertitel über die Olympische Distanz von Philipp Reiner, seine Hawaii Quali für 2012, sowie sein und Patrick Muchitsch´s Steirischer Titel in der Altersklasse.
Dass unser Verein an  Mitgliedern wieder gewachsen ist, wir den City Duathlon Deutschlandsberg, der im Jahr 2012 nochmals eine Aufwertung erfährt (!) gut über die Bühne gebracht haben und unsere Vereinsmitglieder auf ein Jahr ohne schwere Verletzungen zurückblicken können, freut natürlich sehr.

Grosser Dank gilt natürlich all unseren Sponsoren und Förderern ohne die der City Duathlon Deutschlandsberg nicht stattfinden könnte! Unser besonderer Dank geht hier an die Christophorus Apotheke, Raiffeisenbank und Stadtgemeinde Deutschlandsberg, den Tourismusverband Schilcherheimat sowie die Marktgemeinde Frauental für die grosszügige Unterstützung unseres Schwimmtrainings!
In diesem Sinne:

Auch dieses Jahr war der Triathlonclub Schedina wieder beim schon fast traditionellen 24-Stunden-Schwimmen in der Parktherme Radkersburg dabei.
Schon im Vorhinein sollte mehr der Spaß und die gute Sachen (5 Cent pro Länge gingen an Licht ins Dunkel) als das erbarmungslose, Schultern zerstörende, schlaflose eifern nach Längen, das Ziel sein.
So wurde bis 23:30 fleißig geschwommen. Nach dem gemeinsamen Carboloaden beim "Mitternachtsnudelessen" wurde mit ein paar Bieren dafür gesorgt, dass man die Nacht mit gutem Schlaf verbringt.
Ein Bier zu wenig hatte wohl unser Gastschwimmern Andreas Wünscher (Herausgeber von triaguide). Er stand um 3 Uhr Früh auf um für die nächsten 3 Stunden und 10 Kilometer das Becken unsicher zu machen.
Ab 6 Uhr waren dann wieder alle (Florentina Pfleger, Wolfgang Miutz, Stefan Pansy und Philipp Reiner) im Einsatz. Noch vor 12 Uhr mittags waren über 1000 Längen und somit 50 Kilometer erreicht.
Damit waren auch 50 Euro für Licht ins Dunkel erschwommen.
Der restliche Tag wurde dann mit Relaxen in der Therme verbracht.
Es war wieder ein riesen Spaß und nächstes Jahr sind wir sicher wieder dabei!

24h


wurde Patrikck Muchitsch beim City Duathlon Deutschlandsberg 2011 über die Duathlon Kurzdistanz!

Nachdem wir Patrick erst zu einem Start überreden mußten ließ er im Rennen nichts anbrennen und sich den obersten Podestplatz nicht nehmen!
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Saisonausklang!

Schilcherland

 


 christophorus apotheke web

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.